GT-TQDTZ6V

What's happening?

Review: Kuck mal wer da spricht!: Ein zeitloser Klassiker, der die Stimme der 80er Jahre einfängt

Review: Kuck mal wer da spricht!: Ein zeitloser Klassiker, der die Stimme der 80er Jahre einfängt

Oct. 12, 1989USA93 Min.PG-13
Meine Bewertung: 0
7 1 Bewertung

Beschreibung

Taxifahrer James bringt eines Tages die hochschwangere Mollie zur Entbindung ins Krankenhaus. Aus Sympathie und Neugierde bleibt er während der Geburt in Mollies Nähe. Die spezielle Verbundenheit zu dem Baby läßt den Taxifahrer in den folgenden Monaten immer wieder Kontakt zu der alleinerziehenden Mutter aufnehmen, die ihn gerne als Babysitter engagiert. James Liebeswerben um Mollie bleibt jedoch zunächst ohne Resonanz. Erst als die Versuche der Buchhalterin fehlschlagen, einen standesgemäßen und finanzkräftigen Ersatzvater zu finden, bekommt James mit dem Einverständnis des Babys seine Chance.


Hey Leute! Seid ihr bereit, in eine Zeitmaschine zu springen und zurück in die glitzernden 80er Jahre zu reisen? Na, dann schnallt euch an, denn wir begeben uns auf eine nostalgische Fahrt durch den Kultfilm “Kuck mal wer da spricht!”.

Ein Blick zurück

“Kuck mal wer da spricht!” ist eine urkomische Komödie aus dem Jahr 1989, die die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert hat. Die Regie führte Amy Heckerling, die bereits mit ihrem Werk “Clueless” bewiesen hat, dass sie das Zeug dazu hat, uns zum Lachen zu bringen.

Die Story

Die Handlung dreht sich um das Leben des alleinerziehenden Mutter Molly (gespielt von Kirstie Alley), die unerwartet schwanger wird. Ihr neugeborener Sohn, Mikey, fungiert als Erzähler des Films und wird brillant von Bruce Willis synchronisiert (Ja, genau, der coole Typ aus “Stirb Langsam”!). Mikey hat eine unverblümte Art, die Gedanken und Gefühle eines Babys auszudrücken, und bringt dadurch eine erfrischende Perspektive in den Film.

Die Besetzung

Apropos Besetzung, “Kuck mal wer da spricht!” glänzt nicht nur mit Bruce Willis’ markanter Stimme, sondern auch mit dem Charme von John Travolta, der Mollys Love Interest, den Taxifahrer James, spielt. Ihre Chemie auf dem Bildschirm ist einfach unschlagbar und verleiht dem Film eine zusätzliche Portion Wärme und Komik.

Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern

Eine der größten Stärken des Films ist seine Fähigkeit, die Höhen und Tiefen der Beziehung zwischen Eltern und Kindern auf eine humorvolle und herzerwärmende Weise darzustellen. Ob es darum geht, Mikeys erstes Wort zu hören oder durch die Herausforderungen der Erziehung zu navigieren, “Kuck mal wer da spricht!” trifft den Nagel auf den Kopf und lässt uns über die universellen Erfahrungen des Elternseins nachdenken.

Die 80er Jahre im Fokus

Abgesehen von der süßen Geschichte und den liebenswerten Charakteren bietet “Kuck mal wer da spricht!” auch einen faszinierenden Einblick in das Lebensgefühl der 80er Jahre. Von den kultigen Outfits bis hin zu den eingängigen Soundtracks ist dieser Film wie eine Zeitkapsel, die uns zurück in eine Ära des Rubiks Cube und der VHS-Videokassetten transportiert.

Fazit

“Kuck mal wer da spricht!” ist mehr als nur eine Komödie – es ist ein zeitloses Juwel, das die Essenz der 80er Jahre festhält. Mit seiner unwiderstehlichen Mischung aus Humor, Herz und Nostalgie hat der Film Generationen von Zuschauern verzaubert und wird auch in Zukunft weiterhin ein Lächeln auf unsere Gesichter zaubern. Also schnappt euch eine Tüte Popcorn, kuschelt euch aufs Sofa und lasst euch von diesem Klassiker der Filmgeschichte verzaubern – ihr werdet es nicht bereuen!

Review: Kuck mal wer da spricht!: Ein zeitloser Klassiker, der die Stimme der 80er Jahre einfängt
Review: Kuck mal wer da spricht!: Ein zeitloser Klassiker, der die Stimme der 80er Jahre einfängt
Review: Kuck mal wer da spricht!: Ein zeitloser Klassiker, der die Stimme der 80er Jahre einfängt
Originaltitel Look Who's Talking
IMDB-Wertung 5.9 86,737 votes
TMDb-Wertung 6.271 2,206 votes

Regisseur

Besetzung

Kirstie Alley isMollie Jensen
Mollie Jensen
John Travolta isJames Ubriacco
James Ubriacco
Bruce Willis isMikey (voice)
Mikey (voice)
Abe Vigoda isGrandpa
Grandpa
Jacob Haines isMikey (age 1)
Mikey (age 1)
Jaryd Waterhouse isMikey (newborn)
Mikey (newborn)
Douglas Tuck isCab Stealer
Cab Stealer

Ähnliche Filme

Review: “Lucky Lady (1975) – Ein Episches Abenteuer auf Hoher See”
Review: “Ein Klassiker des Buddy-Cop-Genres!” – Diese Zwei sind nicht zu fassen
Review: “Superstau: Kultige deutsche Filmkomödie aus den 90ern”
Review: “Richard Gere in Atemlos (1983): Ein zeitloser Thriller”
Review: “Convoy (1978): Ein actiongeladener Truckerklassiker”
Review: Nummer 5 lebt: Ein zeitloser Klassiker der 80er Jahre
Review: Ein Mordsspaß mit Style: “Der Tod steht ihr gut” (1992)
Review: “Mosquito (1995): Campy Horror mit beeindruckenden Spezialeffekten”
Review: Leidenschaft für den Weltraum: Space Truckers (1996)
Stream: Made in America
Review: Der goldene Schatz des Gruselns: “Leprechaun – Der Killerkobold” (1993)
Review: “Double Trouble (1992): Die Barbarian Brothers sorgen für Action und Lacher!”

Schreibe einen Kommentar

Name *
Füge einen Anzeigenamen hinzu
E-Mail *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht